ruessel.in-chemnitz.de -> Radtouren

Holzhau - Seiffen - Pockau (49 km)

Teilweise schlechte, aber landschaftlich sehr schöne Wegstrecken, zwei längere steile Berge, mehrere Besichtigungen möglich.

Bahnhof Holzhau
Wir fahren vom Bahnhof aus nach links, kreuzen nach kurzer Zeit die Gleise und biegen rechts in die Hauptstraße ein. Nach ca. 2,4 km leichtem Anstieg biegen wir vor der Brücke vor Teichhaus in den Waldweg nach rechts Richtung Jugendherberge ein. Nach einem Kilometer Anstieg biegen wir erneut nach rechts bergauf ein und erreichen nach kurzer Strecke die
Jugendherberge
(3,6 km). Wir folgen der Waldstraße einen weiteren Kilometer. Dann biegt diese nach rechts ab, wir fahren aber geradeaus auf dem Grenzweg in Richtung Rauschenbachtalsperre weiter. Immer parallel zur Grenze gelangen wir am Bach abwärts nach
Deutsch-Georgenthal
(9 km). Der Waldweg mündet in eine Hauptstraße, der wir nach links durch den Ort und über die Talsperrenbrücke folgen. Am Ortseingang von Neuwernsdorf biegen wir nach links und nach wenigen Metern wieder nach rechts in Richtung Ort ab. Dann fahren wir nach links die Ortsstraße steil bergauf. Am Ortsende gabelt sich der Weg, wir wählen den rechten, grün markierten Weg weiter aufwärts. Von nun an bleiben wir auf dem Kammweg. In zwei Spitzkehren nach rechts führt jeweils ein Weg nach rechts abwärts ins Tal, dem wir nicht folgen dürfen.
Schutzhütte Giselaquelle
(17 km). Von nun an ist der Weg wieder asphaltiert. Am nächsten Abzweig fahren wir geradeaus weiter in Richtung Deutscheinsiedel (Münzelweg). Auf den nächsten vier Kilometern lassen wir uns immer auf dem Hauptweg bergab rollen und erreichen
Deutscheinsiedel
(21 km). Wir biegen in die Grenzstraße nach links und am zweiten Abzweig nach rechts in Richtung Seiffen ab. Nach Überwindung eines kleinen Berges erwartet uns am Ortseingang von Seiffen das
Freilichtmuseum Seiffen
(23 km). Eintritt 3,50 DM. Hier kann u.a. eine Reifendreherei besichtigt werden.

Weiter folgen wir der Hauptstraße ins Tal. Nach einer größeren Kreuzung finden wir das

Spielzeugmuseum
(26 km). Eintritt 3,50, ermäßigt 2,50, Kinder 1,-- DM. Wollen wir von hier zum Bahnhof, fahren wir die Straße zurück bis zur Kreuzung und biegen nach links ab. Noch etwa 3 km Strecke sind zu bewältigen. Ansonsten fahren wir die Straße vom Spielzeugmuseum weiter bergab. Im Tal angekommen, folgen wir der Hauptstraße nach rechts und fahren weiter entlang des Grenzbaches Schweinitz. An der Mündung in die Flöha erreichen wir eine Hauptstraße, in die wir nach links in Richtung Olbernhau einbiegen. Vorbei an der Saigerhütte Grünthal (Museum) folgen wir immer der Hauptstraße bis zur Kreuzung der B171.
Olbernhau
(35 km). Wir kreuzen die Hauptstraße und fahren geradeaus in die gesperrte Straße. Ein kurzes Stück Einbahnstraße in Gegenrichtung muß geschoben werden, dann fahren wir an der Kirche geradeaus vorbei auf die Blumenauer Str. Immer im Tal entlang erreichen wir Pockau. Nach der Eisenbahnbrücke biegt die Straße nach links ab, und wir erreichen nach einem kurzen Anstieg eine Kreuzung. Hier befindet sich die Ölmühle (Museum). Wir fahren nach rechts in Richtung Lengefeld. Am Busplatz biegen wir nach rechts ab, kreuzen einige Bahngleise und gelangen nach links zum
Bahnhof Pockau-Lengefeld
(49 km).

Die Tour kann über Lengefeld, Krumhermersdorf, Zschopau, Willischthal, Weißbach und Einsiedel nach Chemnitz fortgesetzt werden (ca. 80 km).

Jens Poenisch
1995